Dirigent

Tobias Schütte

Der 1978 geborene Oberkirchener beginnt seine musikalische Ausbildung im Alter von 6 Jahren an der Musikschule des HSK mit musikalischer Früherziehung und dem Klavier. Als Jugendlicher tritt er dem heimischen Musikverein bei und beginnt das Posaunenspiel. Von 1994 bis 1997 erlernt er das Kunstschmiedehandwerk im elterlichen Betrieb. Im gleichen Zeitraum wird er Mitglied der „Jungen Bläserphilharmonie NRW“ und des „Landesjugendsinfonieochesters NRW“.

Für das Studium im Fach „Klassische Posaune“ begibt er sich im Jahr 2000 an die Hochschule für Musik „Franz Liszt“ nach Weimar zu Prof. Armin Bachmann. 2003 wechselt er in die Jazzabteilung zu Prof. Ansgar Striepens. Im Jahr 2009 beendet er an der „Folkwang Hochschule, Abt. Jazz“ bei Prof. Bart van Lier sein Studium im Fach „Jazzposaune“. Ein Auslandssemester führt ihn 2006 an das „Conservatorio Guiseppe Tartini“ zum Studium bei Prof. Glauco Venier nach Trieste. Ein paralleles Studium im Fach „Jazzkomposition/Arrangement“ wird 2011 in Essen abgeschlossen.

Von 2009-2013 professionalisierte er das Dirigieren mit dem Studium am „ArtEZ-Conservatorium“ in Enschede bei Prof. Fried Dobbelstein. Als Posaunist und Arrangeur arbeitet er an verschiedenen Theatern (Grillo-Theater Essen, Schauspielhaus Münster, Colosseum Theater Essen) und in verschiedenen Besetzungen in der freien Jazz-Szene.

Seit August 2012 leitet er das Blasorchester Stadt Kreuztal e.V.

Comments are closed.