Sensationeller Erfolg beim internationalen Orchesterwettbewerb „Flicorno d’Oro“

Kreisjugendblasorchester Olpe erfolgreich – 7 Mitglieder des Blasorchesters Stadt Kreuztal dabei

Bereits zum 17. Mal wurde der internationale Blasorchesterwettbewerb „Flicorno d’Oro“ im italienischen Riva del Garda ausgetragen. An dem Wochenende vom 27. bis 29. März konnten sich Orchester aus ganz Europa in einer angemessenen Kategorie der Fachjury präsentieren. Das Kreisjugendblasorchester Olpe (KJBO) behauptete sich gegen neun andere Orchester und wurde Sieger der „Primera Categoria“ – vergleichbar mit der Höchststufe bei deutschen Orchesterwettbewerben. Als Preis für diese Platzierung wurde dem Orchester eine von Yamaha Music gestiftete Trompete im Wert von 3.000€ überreicht.
Das KJBO erreichte bei dem renommierten Wettbewerb mit 92,13 Punkten sogar den 2. Platz in der Gesamt-wertung aller 45 teilnehmenden Orchester. Unter anderem nahmen sieben Mitglieder des Blasorchesters Stadt Kreuztal e.V. – Mitglied im Kreismusikverband Olpe – an der Fahrt nach Riva del Garda teil und haben zum Erfolg des KJBO beigetragen.

Das Kreisjugendblasorchester unter der Leitung von Ingo Samp präsentierte das Pflichtstück “The Demon” von Paul Huber sowie das Auswahlstück “Goddess of Jeju Island” von Jacob de Haan in herausragender Weise. Die kurze Vorbereitungszeit von vier Probentagen war nur möglich, weil die musikalische Ausbildung in den Vereinen des Kreisverbandes so hochwertig ist. Orchestermitglieder aus Kreuztal nahmen zum dritten Mal erfolgreich an Arbeitsphasen des KJBO teil.

Derzeit bereitet sich das Blasorchester Kreuztal auf das Frühjahrskonzert vor. Am 26. April wird das Blasorchester Kreuztal unter der Leitung von Tobias Schütte gewohnt um 17h in der Stadthalle auftreten. Gemeinsam mit Sängerin Lena Poppe wird das Orchester Musicals präsentieren.

rivavon links: Orchestermitglieder aus Kreuztal: Georg Seiffarth, Nils Stenzel, Magnus Eilhoff, Julia Arnold, Mike Brombach, Lukas Krämer, Lauritz Stötzel und Dirigent Ingo Samp.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.