Blasorchester news auf Facebook und Instagram

Das Frühjahrskonzert 2020 musste leider Corona bedingt abgesagt werden. Beiträge dazu gibt’s auf unserer Facebook- und Instagram- Seite.

Folge uns jetzt auf unseren Social-Media Kanälen, um immer up to date zu bleiben.

Klicke auf das Bild, um mehr zu erfahren.

Abgesagt…

Das Frühjahrskonzert am So. 3. Mai wurde abgesagt. Bereits erworbene Tickets werden über das Kulturamt erstattet.

Nach dem Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums vom 15.03.2020 sind ab Dienstag, 17. März “die Wahrnehmung von Angeboten in […] Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen nicht mehr gestattet.” *

Für das Blasorchester bedeutet das: keine Orchesterproben und kein Musikunterricht bis voraussichtlich zum 19. April. Bis dahin heißt es, zu Hause üben. Wir freuen uns aber jetzt schon darauf, wieder gemeinsam Musik zu machen.


* Quelle: https://www.mags.nrw/pressemitteilung/landesregierung-beschliesst-weitere-massnahmen-zur-eindaemmung-der-corona-virus

Frühjahrskonzert am 3. Mai 2020 (Abgesagt)

Sonntag 3. Mai 2020
Beginn 17 Uhr
ev. Kirche Buschhütten

Veranstaltung fällt aus!

Bei diesem Frühjahrskonzert des Blasorchesters Stadt Kreuztal e.V. dreht sich alles um die Klarinette und ihre Wandelbarkeit.

Im Fokus des Konzertes stehen dabei die Kompositionen „Thoughts of Yaron“ von Tobias Schütte für Bassklarinette, Klarinette und Blasorchester sowie das „Konzertstück Nr. 2“ von Felix Mendelssohn Bartholdy für Bassetthorn, Klarinette und Blasorchester. Darüber hinaus wartet das Orchester u.a. mit Wolfgang Amadeus Mozarts „Hochzeit des Figaro“ und dem Finale aus „Wilhelm Tell“ von Gioachino Rossini auf, die den Klarinetten, wie dem Orchester einiges an Technik und Fingerfertigkeit abverlangen werden.


Jubiläumskonzert – 125 Jahre TuS Erndtebrück

Samstag 29. Februar 2020 | Beginn: 19 Uhr – Einlass: 18 Uhr | ev. Kirche Erndtebrück

Das Blasorchester Stadt Kreuztal e.V. gratuliert mit einem bunten Programm das von Tango über Märsche bis zum typisch irischen Stepptanz reicht. Auch einige prominente musikalische Gäste wie Wilhelm Tell, (die Hochzeit des) Figaro und dem Graf Zeppelin (Marsch) sind mit dabei.

Eintrittskarten sind über den Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich. Es gilt freie Platzwahl.

Herbstkonzert am 17. November 2019

Wann: 17. November 2019 – 17 Uhr | Wo: ev. Kirche Buschhütten

Vielseitigkeit ist ein Kennzeichen der sinfonischen Blasmusik und auch des Blasorchesters Stadt Kreuztal e.V. Dies möchte es auch bei seinem Herbstkonzert wieder unter Beweis stellen und verspricht mit seinem Konzertprogramm von Klassik über Popmusik bis zum Luther-Choral einen abwechslungsreichen Konzertnachmittag unter der Leitung von Gastdirigent Daniel Ridder.

Plakat - Herbstkonzert am 17.11.2019

Mit der sinfonischen Dichtung „Finlandia“ von Jean Sibelius steht dabei u.a. ein Werk aus dem Bereich der ernsten Musik im Fokus, das aber zu seiner Entstehungszeit 1900 jedem aktuellen Popsong in Beleibtheit in nichts nachstand. Kontrastierend wird der Welthit „Innuendo“ von Queen zu hören sein, welcher aus dem gleichnamigen Album der Band stammt. Die gekonnte Bearbeitung des Originalsongs macht das Stück zu einem Highlight des Konzertes.

In die Riege der gekonnt bearbeiteten Arrangements in diesem Programm fällt ebenso das Werk „Between two Rivers“ von Philip Sparke, das in höchst anspruchsvoller Weise den Choral „Eine feste Burg“ von Luther aufgreift. Besonders macht dieses Stück neben seinem Inhalt der besonders hohe technische Anspruch an die Fähigkeiten der Musikerinnen und Musiker. Und zwischen diesen drei musikalisch so verschiedenen Eckpunkten ergibt sich viel Spielraum der ebenso abwechslungsreich und vielfältig gefüllt sein wird.

Zur Vielseitigkeit des Blasorchesters gehört auch der Wechsel zwischen Orchester und Jugendorchester auf der Bühne, welches unter der Leitung von Mike Brombach ebenso wandelbar in seiner Stückauswahl zum Konzert beitragen wird.

Eintritt: VVK & Abendkasse: 12 € | ermäßigt 8 €

oder

Eine Programmübersicht des Herbstkonzertes am 17.11.2019 finden Sie hier.