Das Blasorchester Stadt Kreuztal lädt zu seinem jährlichen Herbstkonzert ein.

16. November 2014, 17 Uh11391-_MG_0772_DxO_homepage_2r Stadthalle Kreuztal
Das Blasorchester Stadt Kreuztal lädt zu seinem jährlichen Herbstkonzert ein. Wie das Herbstkonzert ein fester Bestandteil mit Tradition im Orchesterkalender ist, so gilt dies auch schon fast für das gemeinsame Musizieren mit Solisten.
Mit Attila Benkö konnte ein renommierter Musiker gewonnen werden, der dem hiesigen Publikum als Mitglied der Philharmonie Südwestfalen bekannt und dem Orchester freundschaftlich verbunden ist. Als Tubist spielt er sicherlich ein Instrument, welches nicht jedem unbedingt und sofort als filigranes Solo-Instrument in den Sinn käme. Aber gerade dies macht es so interessant. Neben diesem Solo-Konzert für Tuba und Orchester von Alexander Arutiunian wird es in weiteren sinfonischen Stücken die Möglichkeit geben, das Orchester in seiner ganzen Vielfalt und natürlich auch mit der Tuba als Orchester-Instrument zu erleben. Schwerpunkte liegen in diesem Herbst attila_kleinauf Stücken aus Russland und England, wie der „Festive Overtüre“ von Dmitri Shostakovich, dem „Blumenwalzer“ von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky, einer Rhapsody über die englischen Seefahrer von Haydn Wood und einem musikalischen Portrait der Beatles.

Vorverkauf:
Beim Kulturamt der Stadt Kreuztal und dessen Vorverkaufsstellen: www.kreuztal-kultur.de

Weitere Infos finden Sie hier

Blasorchester Stadt Kreuztal spielt auf dem Weinfest in Oberkirch

Vom 06.-07. September 2014 waren wir auf “Konzertreise” nach Oberkirch im Schwarzwald. Nach kurzem Zwischenstopp in Heidelberg und einer Weinprobe unter sachkundiger Anleitung am Samstag spielten wir am Sonntag ein Frühschoppenkonzert auf dem dortigen Weinfest. Das Bild zeigt uns mit der amtierenden Weinprinzessin Eva Harter.

bo_weinkönigin_klein

Blasorchester nimmt an Wertungsspiel teil

Im Rahmen des Landesmusikfestes in Soest nahm das Blasorchester Stadt Kreuztal am 03. Mai 2014 am Wertungsspiel in der Höchststufe (Kategorie 5) teil und schloss mit dem Prädikat “hervorragend” ab. Der Bürgermeister der Stadt Kreuztal, Herr Walter Kiß gratulierte dem Orchester für seine Leistung.

urkunde_vmb_wertungsspiel urkunde_bürgermeister_wertungsspiel

NRW-Orchester auf Konzertreise durch China – Sieben Neujahrskonzerte in sieben Städten – Vier Musiker des Blasorchesters reisen mit.

_L1150558 (Kopie)dDas Landesblasorchester NRW geht vom 27. Dezember 2013 bis zum 7. Januar 2014 auf Konzerttournee durch China. Sieben Konzerte zum neuen Jahr in sieben Städten stehen auf der Reiseroute. Shanghai, Ningbo, Hangzhou und die Hauptstadt Peking sind die in Deutschland sicher bekannten Stationen. Mit dabei sind Sarah Bednorz, Klaus Schmidt, André Becker und Danica Dreisbach in ihrer Funktion als organisatorische Leiterin.
Die Einladung in den fernen Osten fußt auf die überaus erfolgreiche Tournee des Landesblasorchesters NRW aus dem Jahre 2002. Über 10 Jahre später wird es nun spannend sein, einerseits die rasanten neuen Entwicklungen in China zu erleben, andererseits auch an bestehende Freundschaften und Kontakte anzuknüpfen, ganz im Sinne von nachhaltiger Volkerverständigung und Kulturaustausch.

Das Programm ergibt sich zunächst aus der Konzentration auf das Thema „Neujahrskonzert“ und dem Wunsch der Konzertveranstalter und des chinesischen Publikums nach Musik großer europäischer Komponisten. Ein Schwerpunkt also das klassische Neujahrskonzert im Stile der Wiener Philharmoniker mit Polkas, Walzern und Märschen z. B. von Johann Strauß . Einen weiteren Akzent werden Klassiker der Sinfonik und der originalen sinfonischen Blasmusik setzten, wie Alfred Reeds „Hounds of Spring“, Richard Wagners „Lohengrin-Vorspiel“ oder „Pomp and Circumstance Nr. 1“ von Edward Elgar.
Westliche Bühnenmusik unserer Tage, wie z. B. Musical-Titel von A. L. Webber, und ganz wichtig auch chinesisches und deutsches Volksgut runden das Programm ab.

Die künstlerische Messlatte ist hoch gelegt, denn das chinesische Publikum – es werden in den jeweiligen Konzerten bis zu 1.500 Zuhörer erwartet – gilt als durchaus kritisch. Dazu Dirigent Quade: „Konzertante Blasmusik ist in China hochgeschätzt. Natürlich möchten wir als Orchester zeigen, welches musikalische Potenzial neben dem anspruchsvollen, im besten Sinne unterhaltenden Charakter zu Neujahr in unserem vielschichtigen Klangkörper steckt.“ Und so reist das Orchester erstmalig auch mit Sängerin. Die Sopranistin Sabine Ludwig wird den Bogen von Musical bis Operette spannen.

Den chinesischen Organisatoren ist es ein besonderes Anliegen, beide Kulturkreise in einem Konzert zusammenzuführen. Ausgesuchte Werke greifen deshalb deutsche oder chinesische Folklore auf. Constantin Hesselsmanns „Loreley Meets Jasmine“ – er ist nicht nur Komponist, sondern auch als Trompeter im LBO NRW aktiv – steht stellvertretend für diese Idee.

Die gut 70 Musiker und Musikerinnen aus allen Regionen NRWs sind nun zum Jahreswechsel 2013/2014 zum zweiten Mal als deutsche Kulturbotschafter in China zu Gast, genauer im erweiterten Großraum Shanghai und in Peking.

Nach tausenden Reisekilometern in Bus und Flugzeug werden die Musiker und Musikerinnen mit vielen neuen Eindrücken zurückkommen und ab dem 7. Januar 2014 werden dann auch die Kreuztaler mit mit ihren Familien und Freunden zu Hause auf das neue Jahr anstoßen können.